Pflege & Therapie

Sicherheit. Geborgenheit. Respekt.

Bis ins hohe Alter. Neben dem Betreuten Wohnen verfügt das Kurhaus am Park über die Möglichkeit und das Wissen auch Menschen in ganz besonderen Situationen zu unterstützen. Neben einem eigenen Fachkomplex für Demenz mit einem beschützenden Pflegebereich – direkt im Haus bieten wir auch Therapien für Wachkoma-Patienten an. Selbstverständlich bilden wir uns auch in diesen Bereichen permanent weiter. Denn auch dies ist ein zentrales Anliegen des Kurhaus am Park: Wir sind neugierig. Und wissensdurstig. Wir sehen sehr deutlich die Verantwortung, die wir gegenüber unseren Gästen und Bewohnern haben. Aus diesen Gründen verfolgen wir sehr genau Entwicklungen in der Alten- und Krankenpflege bzw. die Chancen therapeutisch auf alterstypische Krankheiten, wie zum Beispiel Demenz, bedürfnisorientiert und human einzuwirken.

Auch bei Fragen zur sogenannten "Kurzzeitpflege" dürfen Sie auf uns zählen. Zu konkreten Maßnahmen bzw.  sowie zu Fragen den  ganzen "Verwaltungskram" betreffend, informieren wir Sie gerne persönlich.

Auch Angehörige brauchen Unterstützung

Auch Angehörige & Freunde befinden sich in einer außergewöhnlichen Situation. Durch unsere langjährige Erfahrung sind wir in der Lage, die Familien und Freunde der Patienten zu unterstützen und zu beraten - und das nicht nur in Fragen der Versorgung.

Therapie & ärztliche Unterstützung

Wir kooperieren mit mehreren Hausärzten, einem Gerontopsychiater der Rheinischen Landeskliniken in Bonn, der ambulanten, neurologischen Praxis des Krankenhauses St. Johannes in Sieglar, einem Logopäden, einem mobilen Zahnarzt  und verschiedenen Fachärzten. Ziel ist immer verbliebene Fähigkeiten zu mobilisieren und zu stärken. Aus diesem Grund orientieren wir uns in unserer Arbeit an früheren Beschäftigungen bzw. beruflichen Tätigkeiten.

Sie möchten noch mehr über unsere Arbeit mit an Demenz erkrankten Menschen wissen?
Sie interessieren sich für Einzelheiten aus dem Tagesablauf, der Teilnahme an wohngruppenübergreifenden Veranstaltungen, der Möglichkeit im angrenzenden Stadtteil spazieren und einkaufen zu gehen? Dann sprechen Sie uns bitte an. Wir geben Ihnen gerne einen Einblick in unsere Arbeit.