Hauszeitung KurT´s

Unser Hausmagazin heißt KurT's!

Der Name erinnert an den Gründer der Seniorenresidenzen in Hennef und in Ruppichterroth: Kurt Brähmer.

KurT’s ist gleichzeitig auch eine Wortschöpfung, die die Namen der beiden Häuser Kurhaus am Park und Haus Tusculum zusammenfasst. Das Magazin KurT’s berichtet aktuell und interessant über das „Leben in 4 Häusern“, also den Alltag im Kurhaus am Park, Haus Tusculum, Wohnen am Kurhaus und über unserer jüngstes Projekt: Wohnen am Markt.

KurT's schreibt außerdem über verschiedene Aspekte des „Wohlfühlens“, bringt regelmäßig kleine Reise-Reportagen und recherchiert „Termine & mehr“. Die Mitarbeit in der KurT's-Redaktion ist ausdrücklich erwünscht. KurT’s erscheint im zweimonatigen Rhythmus & ist kostenlos.

Die aktuellen Ausgaben zum Download gibt es rechts. 

Topthema Oktober / November: Oldtimer — Automobiles Kulturgut

Blitzende Chromteile, Ledersitze, blanke Felgen, ein einzigartiges Motorengeräusch gemischt mit einschlägigem Ölgeruch: das lässt manche Auto-Liebhaber-Herzen höher schlagen und lenkt die Gedanken direkt in die gute alte Zeit auf der Straße, wo noch alles möglich war.

Auch im Haus Tusculum gibt es solch ein Liebhaberstück. Ulrich Koke, der Pflegedienstleiter des Haus Tusculum, hat die Pflege und Betreuung dieses guten Stücks mit Liebe und Hingabe übernommen.

Der Zuverlässige vom Haus Tusculum

Nun ist es mal wieder an der Zeit, über unseren „Dienstwagen“, den Opel Rekord zu berichten. Für alle, die ihn noch nicht kennen: Dies ist ein Oldtimer, Baujahr 1975, der zu Werbezwecken anlässlich des 40-jährigen Betriebsjubiläum der Tusculum Wohnresidenzen GmbH gekauft wurde und in Anlehnung an einen ehemaligen Opel-Werbespruch nur „der Zuverlässige“ heißt.

Der „Zuverlässige“ bei der diesjährigen Christophorusfahrt

Immer im Frühjahr, nachdem über den Winter die notwendigen Ersatzteile besorgt und die Reparatur und Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt wurden, startet er wieder für diverse Dienstfahrten und nimmt an Oldtimerveranstaltungen teil.

Dies können Treffen sein, wo Besitzer mit ihren Fahrzeugen zusammen kommen, die das 30. Lebensjahr vollendet haben, um über ihre automobilen Schätze zu fachsimpeln. Auch der Austausch von Informationen und Adressen für Ersatzteile oder Werkstätten, die noch über das Können verfügen, defekte Teile zu reparieren, ist wichtiger Bestandteil einer solchen Veranstaltung.

Desweiteren gibt es noch diverse gemeinsame Ausfahrten. Dies sind in der Regel Orientierungsfahrten mit eingestreuten Wertungsprüfungen, die erkennen lassen, ob das Auto beherrscht wird und Fahrer sowie Beifahrer harmonieren. Auch ein wenig technisches Grundwissen, generell und aufs Auto bezogen, schadet nicht. Wenn beides nicht gegeben ist, ist das Resultat bei der anschließenden Siegerehrung einer der „hinteren“ Wertungsplätze und die Diskussion, ob das desolate Ergebnis der Fahrer oder sein Nebenmann verursacht hat.

Da jedoch das Vergnügen und das Genießen der Landschaft im Vordergrund steht, ist es kein „Beinbruch“ wenn man es nicht unter die Top-Ten schafft. Fahrer und Beifahrer haben dann bis zur nächsten Veranstaltung Zeit, sich wieder zu vertragen und ihre Teilnahme zu planen.

Auch im vorigen Jahr hat „der Zuverlässige“ die Tusculum Wohnresidenzen gut vertreten. So hat er an einer Ausfahrt des Nümbrechter Motorsportclubs, der „Chromtour“, sowie an den „Rheinbach Classics“ teilgenommen.

Die diesjährige Saison begann mit leichten Startschwierigkeiten. Einen Tag vor Teilnahme an der „historischen rheinischen Christophorusfahrt“ ließ ein arg poröser Kühlwasserschlauch ein wenig Hektik ausbrechen.  .... mehr lesen

Ulrich Koke
Haus Tusculum