Zum Hauptinhalt springen

Artikel

Uschis Schrebergarten

Allmählich geht es auf den Herbst zu, teils verändert sich schon das Laub und in den Gärten verblühen langsam die leuchtenden Blüten. - Leider so auch im Schrebergarten des Kurhaus am Park.

Im Untergeschoss, an die Gartenlaube angeschlossen, befinden sich einige Hochbeete und eine Sonnenterrasse.
Dorthin flüchten die Mitarbeiter des Sozialtherapeutischen Dienstes (STD) gerne mit den Bewohnern, wenn ein Tapetenwechsel ansteht, oder den Bewohner*innen die Nase nach Sonne steht.
Immer wieder finden dort verschiedene Aktionen statt, wie das gemeinsame Grillen von Würstchen, Eis essen oder auch mal einfach entspannen und Seele baumeln lassen.
Dass der Garten in diesem Sommer besonders schön blühte liegt vor allem am grünen Daumen von Uschi Baetz. Sie ist Mitarbeiterin im STD und hat im Frühjahr und Sommer jeden Montag Nachmittag mit interessierten Bewohner*innen fleißig im Garten gearbeitet. Es wurden Zwiebeln gepflanzt, Unkraut gejätet und Gemüse und Kräuter gezüchtet. Beim wöchentlichen Treffen in Uschi's Schrebergarten konnten die Bewohner*innen ihre Kenntnisse teilen, ihre Kraft einsetzen oder auch einfach in der Sonne sitzen und gute Ratschläge geben.
So langsam sind die letzten Tomaten und Gurken geerntet. Die letzten Kräuter werden in der Küche verarbeitet, bevor der Garten im Oktober winterfest gemacht wird.
Vielleicht haben Sie und Ihre Angehörigen im kommenden Jahr Lust, Uschi's Schrebergarten neu aufblühen zu sehen? Sie sind herzlich eingeladen!

Leckeres aus dem Kurhaus-Schrebergarten